Marel unterstützt von der Flut betroffene Gemeinden | TREIF

Marel unterstützt von der Flut betroffene Gemeinden in China, Deutschland und den Niederlanden


In China wurden 1 Mio. RMB (ca. 130.000 EUR) an das örtliche Rote Kreuz gespendet, um die von den Überschwemmungen am stärksten betroffenen Menschen mit lebensnotwendigen Gütern wie Nahrungsmitteln, sauberem Wasser und Unterkünften zu versorgen und gleichzeitig einen Beitrag zu Wiederherstellungs- und Erholungsinitiativen in einigen der am stärksten betroffenen Gebiete der Provinz Henan zu leisten.

Marel spendet 50.000 EUR an die lokalen Behörden im stark betroffenen Kreis Ahrweiler in Deutschland, die die Hilfsmaßnahmen koordinieren. Die Hilfe von Marel ist für Lebensmittel und Unterkünfte für die Bedürftigen bestimmt.

In den Niederlanden spendet Marel 20.000 Euro an den Nationaal Rampenfonds, eine niederländische Nichtregierungsorganisation, die kleine Projekte zur Linderung der lokalen Not unterstützt und die Mittel an Menschen und Organisationen vor Ort verteilt, die wissen, wo die größte Not herrscht und die richtige Lösung bieten können.

Da Marel sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden in den von den Überschwemmungen betroffenen Regionen große Betriebe unterhält und Kunden in der betroffenen Region in China ansässig sind, geht die Unterstützung von Marel über die finanzielle Hilfe hinaus.

Die Krisenteams von Marel arbeiten eng mit den Gesundheits- und Sicherheitsexperten des Unternehmens zusammen, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter in Sicherheit sind, und beobachten die Situation ständig im Hinblick auf mögliche Entwicklungen, die weitere Maßnahmen erforderlich machen könnten. Marel steht auch in ständigem Kontakt mit den Kunden in den betroffenen Regionen in China sowie in Deutschland und den Niederlanden, um zu verstehen, wie die Unterstützung priorisiert und geleistet werden sollte. Unabhängig davon haben Kollegen von TREIF, das seit der Übernahme im Jahr 2020 zu Marel gehört, die freiwilligen Feuerwehren in der Umgebung von Ahrweiler unterstützt, um die Umgebung so effektiv wie möglich zu sichern, während andere Kollegen als Freiwillige in die betroffenen Gebiete gereist sind und den Anwohnern bei den Aufräumarbeiten geholfen haben.

Das Ziel von Marel sind sichere, nahrhafte und erschwingliche Lebensmittel für alle

Wir bei Marel glauben an Einigkeit durch Zusammenarbeit, Kooperation und Kommunikation, die bei der Reaktion auf eine Krise wie diese von entscheidender Bedeutung sind.

Die Spende von Marel steht im Einklang mit dem sozialen Verantwortungsansatz des Unternehmens, der darin besteht, aktiv und systematisch mit den lokalen Gemeinschaften und Interessengruppen zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus liegt einer der beiden Schwerpunkte des sozialen Engagements und der wohltätigen Spenden von Marel auf den Bereichen Lebensmittel, Ernährung und Wasser. Als Reaktion auf die jüngsten Überschwemmungen und die verheerenden Auswirkungen auf die Menschen und Gemeinden vor Ort wird die Hilfe zur Bereitstellung von Lebensmitteln, Wasser und Unterkünften im Einklang mit der Zielsetzung von Marel - der Erzeugung sicherer, nahrhafter und erschwinglicher Lebensmittel für alle - beitragen.